Ekkehard Abele - Bass-Bariton Der Bassbariton Ekkehard Abele wurde in Stuttgart geboren und studierte Kirchen-
musik und Gesang in Freiburg, Saarbrücken und zuletzt bei Kurt Widmer in Basel, wo er sein Studium mit dem Solistendiplom beendete. 1996 war er Preisträger beim Int. Bachwettbewerb Leipzig.
Wesentliche Impulse für seine sängerische Entwicklung erhielt er bei Eugène Rabine in Weimar, mit dem ihn auch heute noch eine regelmäßige Zusammenarbeit verbindet. Neben dem gängigen Konzertrepertoire bilden sowohl die Alte als auch die zeitgenössische Musik Schwerpunkte seiner künstlerischen Tätigkeit, denen er sich im Ensemble (er war lange Jahre Mitglied im Ensemble "Neue Vocalsolisten Stuttgart") und solistisch (Ligetis "Aventures et Nouvelles Aventures" am Staatstheater Saarbrücken) widmet.
Eine regelmäßige Zusammenarbeit verbindet ihn darüber hinaus mit Dirigenten wie Thomas Hengelbrock und Hermann Max bzw. mit Ensembles wie der "Young Opera Company" Freiburg, dem Freiburger Barockorchester, dem Orlando-di-Lasso-Ensemble und dem Deutschen Kammerchor. Mit ihnen trat er u.a. in Opemproduktionen bei den Wiener Festwochen und bei den Münchner Opernfestspielen sowie auf Festivals in Utrecht, Luzern, Dresden, Ansbach und Leipzig auf.